Corona-Teststation auf dem Landshuter Messegelände

Seit Montag, 31. August, können sich Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Landshut auf eine Infektion mit dem Corona-Virus testen lassen. Wichtig: Die Testpersonen müssen sich unbedingt vorher online anmelden. Die Station wird von Stadt und Landkreis gemeinsam betrieben. Die maximale Kapazität liegt bei täglich rund 700 Tests.

Um einen reibungslosen Ablauf zu organisieren, müssen sich die Testpersonen zuvor anmelden. Im nachfolgenden Formular werden vorab persönliche Angaben und die Erreichbarkeiten erfasst. Den Interessenten wird dann telefonisch ein Code mitgeteilt sowie der Zeitraum, in dem sie an der Teststation vorstellig werden müssen.

Beim Test wird wieder das "Drive-In-Verfahren" zum Zuge kommen: Die Testpersonen fahren mit dem Auto zum Messegelände, nach dem Abgleich der Personendaten (durch Vorlage der Krankenversicherungskarte und des Personalausweises bzw. Reisepasses) wird der Abstrich durch ein heruntergelassenes Fenster genommen. Die Testpersonen fahren dann weiter und werden schriftlich direkt vom Labor über ihr Testergebnis - egal ob positiv oder negativ - informiert. Ein positiver Befund wird darüber hinaus umgehend telefonisch vom Labor mitgeteilt. Vor Ort sind drei Fahrspuren geplant, um Wartezeiten zu minimieren. Die Teststation ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Plan Messepark Teststationen